Ostseeküste Niendorf

Über die Feiertage ausspannen oder im Urlaub entspannen.

Gesunde Seeluft atmen, im Strandkorb liegen, dem sanften Rauschen der Wellen und energischen Kreischen der Möwen lauschen oder auf der Promenade entlang spazieren?

Dann nichts, wie an die Ostseeküste Schleswig-Holsteins. 384 km Strand bieten dem Erholungsuchenden wie dem Aktivsportler, dem Single wie der Familie alles, was das Herz begehrt. Der Ostseeküsten-Radweg ist 452 km lang und erstreckt sich von Travemünde nach Flensburg.

Ob wunderschöne Steilküsten, Buchten, Seebäder und interessante Städte oder Natur pur – Radwanderer erleben hier eine abwechslungsreiche Mischung Schleswig-Holsteiner Traditionshäfen wie Flensburg, Kiel und Lübeck, moderne Seebäder und idyllische, bewaldete Radwege.

Eine wunderschöne Teilstrecke bietet die Lübecker Bucht. Von Travemünde, einem der traditionsreichen Seebäder an der Ostsee und das Mekka der Surfer und Angler startet man nach Niendorf, einem zauberhaften Fischer– und Bauerndorf mit einer mehr als einer 500-jährigen Geschichte. Noch heute bietet sich dem Spaziergänger an der Aalbeek eine wunderschöne Naturlandschaft mit zahlreichen attraktiven Zwischenstationen.

Ein beliebter Wanderweg führt bis zum Hemmelsdorfer See, in dem mit 44 m unter NN der tiefste Punkt Deutschland liegt. Empfehlenswert ist auch ein Besuch im “Vogelpark Niendorf” mit mehr als 1300 Vögeln und der grössten Sammlung lebender Eulen der Welt.

Dann geht es weiter nach Timmendorf Strand, dem Ostseeheilbad auf dem 54. Breitengrad. Hier besucht man das „Sealife“ oder macht einen Bummel auf der herrlichen Strandpromenade und legt in einem der Cafes´ eine kleine Pause ein.

Weiter geht es entlang der Ostseeküste vorbei an Scharbeutz, dem Wasser und Spielparadies der Schleswig-Holsteinküste und Haffkrug nach Sierksdorf mit seinen ehrwürdigen Gutshäusern, den reetgedeckten Fischkaten und Alleen mit alten Bäumen. Hier laden die natürliche Steilküste ein, ebenso zu abenteuerlichen Ausflügen, wie auch der “Hansapark“, einer der schönsten Freizeitparks der Welt, mit vergnüglichen Sensationen für kleine und große Besucher.

Wer die Fahrt fortsetzt, kommt über Pelzerhaken nach Grömitz, dem einstigen verschlafenen Fischerdorf und heute Seeheilbad. Auf der mit nahezu 400 m längsten Seebrücke Schleswig-Holsteins flaniert man in Grömitz über das Wasser.

Die 3 km lange und schön gestaltete Kur -und Strandpromenade an der Lübecker Bucht bietet  zum Verweilen, Shoppen und Schauen. Insgesamt gibt es rund 12 Seebrücken an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, die alle ihren ganz persönlichen Charme aufweisen.

Weiter geht es nach Kellenhusen mit seinen landschaftlichen Reizen und dem gesunden Klima, Dahme, Heringsdorf bis nach Großenbrode.